Hyperthermie

Hyperthermie wird seit vielen Jahren erfolgreich bei der Behandlung von Krebs und chronischen Krankheiten eingesetzt. Bei dieser intensiven Behandlungsform der Krebstherapie wird der Körper - und damit das Tumorgewebe - erhitzt. Hyperthermie kann sowohl die Chemo- als auch Strahlentherapie effektiver machen, als auch Krebszellen mit Hitze zerstören und das Tumorwachstum stoppen. Nebenwirkungen einer Chemotherapie wie Haarausfall und Übelkeit lässt sich mit Hyperthermie deutlich reduzieren. 

 

Die Deutsche Krebshilfe bezeichnet inzwischen die Hyperthermie, also die kontrollierte Erwärmung des Körpers, als „vierte Waffe gegen den Krebs“.

Die Wirkung der Hyperthermie bei Krebs 

Krebszellen reagieren auf Wärme empfindlich als gesunde Zellen, während Hitze keinen Effekt auf gesundes Gewebe hat, ist sie für Krebszellen purer Stress. Ab einer Temperatur von 40 °C setzt das Absterben geschädigter Krebszellen ein. Die Hitze bewirkt zudem in den Tumoren Hitzeschockproteine (HPS), auch Stressproteine genannt, diese greifen in das körpereigene Immunsystem ein und machen die Krebszellen für das Immunsystem sichtbar. Das Immunsystem kann in Folge der Enttarnung der kranken Zellen die sogenannten Killerzellen aktivieren, die das Tumorgewebe zerstören (Apoptose). Hyperthermie bewirkt von außen den programmierten Zelltods kranker Zellen. 

Nicht nur werden Krebszellen zerstört, Hyperthermie hat die Eigenschaft, das Gewebe bestehender Tumore stark zu durchbluten. Diese werden somit wieder empfindlicher für eine laufende oder anschließende Behandlung durch Strahlentherapie oder auch Medikamente. Die Überhitzung der Tumorzellen führt zu Sauerstoffmangel. Dies erzeugt eine Übersäuerung in den erhitzen Zellen und einen Nährstoffmangel im Tumor. Die Reparaturfunktion der Tumore wird ausgeschaltet. In Einzelfällen konnten vorher unwirksame Chemo- oder Strahlentherapien in Kombination mit Hyperthermie wirksam gemacht werden. 

 

Das Hyperthermie Zentrum Hannover hat sich sowohl auf lokale als auch Ganzkörper Hyperthermie spezialisiert. Unsere technische Ausrüstung wird fortlaufend neusten medizinischen Erkenntnissen angepasst und erweitert. 

Hyperthermie ist eine besonders wirksame Ergänzung zur ganzheitlichen Krebstherapie und wird seit vielen Jahren in unserer Tagesklinik erfolgreich angewendet.

 

Zum Weiterlesen: Weitere Informationen können Sie sich auch gerne auf Wikipedia über die Entwicklung der therapeutischen Hyperthermie einholen.

Schauen Sie sich

häufig gestellte Fragen an.

Lesen Sie das Buch

Neue Wege in der Krebstherapie

in der zweiten Edition

von Dr. Peter Wolf.

Wir antworten mit einem Angebot einschließlich eines Zeitplanes.