Vitamin B17-Infusionen

Vitamin B 17 wird aus Aprikosenkernen, Pfirsichen und Bittermandelöl gewonnen. Der Wirkstoff lässt sich auch in Brokkoli, Spinat, Blumenkohl und Cashewkernen nachweisen. Der exakte Name des sekundären Pflanzenstoffes lautet Laevo-mandelonitril-beta-glucuronosid. In der Krebstherapie kam es erstmals 1845 in Russland zum Einsatz, in den USA dann in den 1920er Jahren – damals noch als Tabletten. 

Heute kommen Vitamin B17-Infusionen im Rahmen der ganzheitlichen Krebstherapie verstärkt zur Anwendung, auch als natürliche Chemotherapie und zur Stärkung des Immunsystems nach einer schulmedizinischen Behandlung.

Dem fälschlicherweise als „Vitamin“ bezeichneten Wirkstoff werden stark krebshemmende Wirkung zugeschrieben, zudem ergaben Studien, dass Vitamin B17 die Krebszellen direkt zerstören soll. 

Vitamin B 17 gilt dank seiner chemischen Wirkungsweise als Nährstoff für gesunde Zellen und Gift für Krebszellen: Vitamin B17 ist ein sogenanntes cyanogenes Glycosid. Das bedeutet: unter bestimmten Bedingungen wird Blausäure (HCN; Cyanid) aus Vitamin B17 freigesetzt. In menschlichen Körper geschieht dies mit der Hilfe des des Enzyms ß-Glucosidase. Es lässt aus einem Molekül Vitamin B17 in mehreren Schritten zwei Moleküle Glukose und je ein Molekül Benzaldehyd und Blausäure entstehen.

 

Während gesunde Zellen wenig ß-Glucosidase enthalten, lassen sich in Krebszellen deutlich größere Mengen Blausäure-freisetzender Enzyme nachweisen, dank des zuckerliebenden Stoffwechsels der Krebszellen. Krebszellen lieben Zucker und ebenso jede Verbindung, aus der sie Zucker gewinnen können. Bildlich ausgedrückt: Die Krebszellen werden von Vitamin B17 angelockt – und von der freiwerdenden "Blausäure" vergiftet.

Eine Infusionstherapie mit Vitamin B17 kann also äußerst effektiv sein, im Hyperthermie Zentrum Hannover wird sie als ein Bestandteil eines therapeutischen Gesamtkonzepts eingesetzt.

Erfolgversprechend sind die Infusionen bei Darm- und Prostatakrebs, doch auch bei Sarkomen, Leukämie und Brustkrebs.

 

Vitamin B17-Infusionen können:

  • das Tumorwachstum einschränken

  • die Metastasierung stoppen 

  • Schmerzen lindern 

  • das Allgemeinbefinden verbessern